Autobiografie, Autobiographie, die literarische Darstellung des eigenen Lebens oder einzelner Lebensphasen. Die literarische Selbstdarstellung gehört zu den ältesten Gattungen der Literatur und umfasst neben der eigentlichen Autobiografie Lebensläufe, Memoiren, Erinnerungen, Bekenntnisse, den autobiografischen Roman, das Tagebuch, das literarische Selbstporträt, den Brief, Reisebeschreibungen, Tatenberichte und Chroniken; die Grenzen zwischen den jeweiligen Formen sind fließend. – Seit dem 18. Jahrhundert gilt als Autobiografie im engeren Sinn die Aufzeichnung der Entwicklung des eigenen Ichs in seinen Beziehungen zur Umwelt. So aufgefasst ist die Autobiografie an

(80 von 839 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

G. Misch: Geschichte der Autobiographie, 4 Bde. (1–41962–76);
B. Neumann: Identität u. Rollenzwang. Zur Theorie der Autobiographie (1971);
(17 von 127 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Autobiografie. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/autobiografie