Dominikanische Republik, amtlich spanisch República Dominicana, Staat im Karibischen Meer mit

(11 von 35 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

image/jpeg

Dominikanische Republik: Flagge

In der Flagge der Dominikanischen Republik

(9 von 27 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Die Dominikanische Republik nimmt den östlichen Teil (etwa zwei Drittel) der Insel Hispaniola ein. Die Insel ist gebirgig und erreicht in

(21 von 150 Wörtern)

Klima

Das randtropische Klima mit sommerlicher Regenzeit und winterlicher Trockenzeit weist durch

(11 von 65 Wörtern)

Vegetation

Während auf den windzugewandten Seiten der Gebirge immergrüner tropischer Regenwald wächst,

(11 von 30 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Etwa 59 % der Bevölkerung sind Mulatten, 27 % Weiße und 12 % Schwarze. Die Bevölkerungsdichte beträgt 223 Einwohner/km2, Siedungsschwerpunkte sind die Hauptstadtregion mit Santo Domingo und das Valle

(26 von 187 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit. Die Mehrheit der Bevölkerung bekennt sich zum Christentum: Letztverfügbaren Schätzungen zufolge bezeichnen

(17 von 121 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der am 26. 1. 2010 in Kraft getretenen Verfassung ist die Dominikanische Republik

(13 von 87 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge ist durch ein gerades weißes Kreuz in vier Rechtecke unterteilt. Am Liek oben und am fliegenden Ende unten befindet sich ein blaues

(24 von 168 Wörtern)

Parteien

Das Parteiensystem wird v. a. vom Partido Revolucionario Dominicano (PRD, deutsch Revolutionäre

(11 von 55 Wörtern)

Gewerkschaften

Nur ein kleiner Teil der abhängig Beschäftigten sind gewerkschaftlich organisiert. Die

(11 von 42 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt 24 500, die der paramilitärischen Polizeieinheiten etwa

(11 von 51 Wörtern)

Verwaltung

Das Land ist in 10 Regionen gegliedert, die sich in 31

(11 von 18 Wörtern)

Recht

An der Spitze des Gerichtssystems steht der Oberste Gerichtshof (Suprema Corte de

(12 von 83 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht allgemeine Schulpflicht für Kinder vom 6. bis zum 14. Lebensjahr. Die

(13 von 88 Wörtern)

Medien

Restriktiv ausgelegte Mediengesetze, Justizwillkür und Gewalt gegen Journalisten bedrohen immer wieder eine unabhängige Berichterstattung.

(14 von 93 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Grundlage der dominikanischen Wirtschaft sind vor allem der Tourismus, der Bergbau sowie die Landwirtschaft. Wichtige Einnahmequellen sind die Transferzahlungen der im Ausland lebenden

(23 von 159 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft trägt (2016) 6,1 % zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei und beschäftigt rund 13 % der Erwerbstätigen. Ihre

(16 von 110 Wörtern)

Industrie

Der industrielle Sektor (einschließlich Bergbau und Bauwirtschaft) trägt (2016) 26,1 % zum

(11 von 44 Wörtern)

Bodenschätze

Gold- und Silberlegierungen (Gewinnung von Gold- und Silbererz im Westen der

(11 von 39 Wörtern)

Tourismus

Die Dominikanische Republik entwickelte sich innerhalb der Karibik zu einem der wichtigsten touristischen Ziele. 2017 kamen

(16 von 110 Wörtern)

Verkehr

Wichtigster Verkehrsträger ist die Straße (Streckennetz: rund 18 000 km, davon weniger als

(12 von 83 Wörtern)

Geschichte

Die Insel war zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung (1492 von C. Kolumbus auf seiner ersten Reise) von Taino-Indianern bewohnt; unter dem Namen »La Española« (Hispaniola; Hauptstadt: Santo Domingo; andere Namen: Quisqueya, Haiti) wurde sie zum ersten Zentrum der spanischen Kolonisation Amerikas und Ausgangspunkt der Entdeckung und Eroberung der Inseln und Festlandsküsten der Karibik.

image/jpeg

Sebastiano del Piombo: Christoph Kolumbus (Gemälde von 1519)

Bereits gegen Mitte des 16. Jahrhunderts verlor die Insel an politischer und wirtschaftlicher Bedeutung, da

(81 von 914 Wörtern)

Kultur

(4 von 4 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Dominikanische Republik. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/dominikanische-republik