Flüssigkristallanzeige, Abkürzung LCD [von englisch liquid crystal display], in elektronischen Geräten verwendete Anzeige, die auf der Veränderung der optischen Eigenschaften nematischer Flüssigkristalle unter Einfluss eines elektrischen Feldes beruht (Schadt-Helfrich-Effekt). Eine Flüssigkristallanzeige besteht aus einzelnen Flüssigkristallzellen, die separat angesteuert werden können. Die Flüssigkristallzellen befinden sich zwischen zwei parallelen

(47 von 356 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Flüssigkristallanzeige. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/flussigkristallanzeige