Hauptmann, Gerhart, Schriftsteller, Vater von Ivo Hauptmann, Bruder von Carl Hauptmann

(11 von 54 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Leben

Hauptmann wurde im niederschlesischen Obersalzbrunn als Sohn eines Gastwirts geboren. Zunächst besuchte er die Realschule in Breslau und absolvierte anschließend eine landwirtschaftliche Ausbildung, die er jedoch unter anderem aufgrund eines Lungenleidens abbrechen musste. 1880–82 besuchte Hauptmann die Kunstschule in Breslau, ehe er auf der Hochzeit seines Bruders die Großkaufmannstochter Marie Thienemann (*1860, †1914)  kennenlernte, mit der er sich alsbald verlobte. Mithilfe der finanziellen Unterstützung

(65 von 445 Wörtern)

Werk

Hauptmann schuf ein unterschiedlichen Stilrichtungen verpflichtetes, vielgestaltiges Werk mit wechselnden sozialen, psychologischen, religiösen, historisch-mythischen und autobiografischen Themen. Im Vordergrund steht der unterdrückte, an sich selbst oder der Umwelt scheiternde Mensch. Spektakuläre Wirkung erzielte Hauptmann mit dem

(36 von 257 Wörtern)

Auszeichnungen

Hauptmann wurde u.a. mit dem Nobelpreis für Literatur (1911), dem Königlich Bayrischen

(12 von 47 Wörtern)

Literatur

F. Marx: Gerhart Hauptmann (elektronische Ressource 2015) 
K. L. Tank: Gerhart Hauptmann (28
(12 von 46 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Gerhart Hauptmann. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/hauptmann-gerhart