Massentierhaltung, Bezeichnung für die intensive Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere gleicher Art und oftmals gleicher Altersgruppe in großen Beständen auf begrenztem Raum. Kennzeichnend für die Massentierhaltung ist der geringstmögliche Einsatz von Arbeitskräften zur Versorgung und Fütterung sowie die Verwendung hoch mechanisierter Einrichtungen für

(41 von 292 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Rifkin: Das Imperium der Rinder (aus dem Englischen, 2001);
(11 von 62 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Massentierhaltung. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/massentierhaltung