Die Grundlagen der Bildentstehung im Mikroskop wurden von E. Abbe und H. von Helmholtz geschaffen. Betrachtet werde ein nicht selbst leuchtendes, sondern von einer als unendlich entfernt angenommenen Lichtquelle durchstrahltes Objekt. Maßgebend für die Bildentstehung ist dann die Beugung des Lichts am Objekt; damit wird die sogenannte nützliche oder förderliche Vergrößerung eines Mikroskops

(52 von 368 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vergrößerung und Auflösungsvermögen. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/mikroskop/vergrösserung-und-auflösungsvermögen