Organische Chemie, umfangreichstes Teilgebiet der Chemie, das sich mit den Verbindungen des Kohlenstoffs (den organischen Verbindungen) beschäftigt. 

Ausnahmen sind einige einfache (wasserstofffreie) Kohlenstoffverbindungen wie Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und Schwefelkohlenstoff sowie die von ihnen abgeleiteten Verbindungen (z. B. Carbonate), ferner die Carbide und die Carbonyle.

Bekannt sind heute weit mehr als 15 Mio. organische Verbindungen. Ihre Vielzahl und Vielfalt ergibt sich aus der Tatsache, dass die Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung eine der stabilsten chemischen Bindungen überhaupt ist und die Kohlenstoffatome untereinander Ketten und/oder Ringe bilden können.

(80 von 770 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

H. Beyer u. a.: Lehrbuch der organischen Chemie (242004);
P. Y. Bruice: Organische
(10 von 65 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Organische Chemie. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/organische-chemie