Plebs [lateinisch], die, -, Geschichte: im antiken Rom ursprünglich die große Masse der Bürger, die nicht zu den altadligen Familien der Patrizier gehörten; in der späteren Republik die unteren (v. a. ärmeren) Schichten im Gegensatz zu den Nobiles

(37 von 255 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Plebs (Geschichte). http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/plebs-geschichte