Unter Puffer (Pufferlösung) versteht man eine Lösung, die ihren pH-Wert bei Zusatz starker Säuren oder Basen kaum ändert.

Pufferlösungen bestehen meist aus einer schwachen Säure, z. B. Essigsäure, und einem ihrer Salze, z. B. Natriumacetat (korrespondierendes Säure-Base-Paar). Die Wirkungsweise eines Puffers ergibt

(40 von 272 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Puffer (Chemie). http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/puffer-chemie