Von den 21 bekannten regulären Monden bewegen sich 17 innerhalb des Ringsystems und sind in verschiedener Weise für deren Erscheinungsbild mitverantwortlich. Der innerste Mond, Pan, bewegt sich in der enckeschen Teilung, der Daphnis in der Keeler-Lücke (nach J. Keeler) des A-Rings. Der Atlas könnte der Schäferhundmond des A-Rings sein, der für die Außengrenze des Ringes verantwortlich ist. Der F-Ring wird von zwei »Schäferhundsatelliten« (auch

(63 von 447 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Reguläre Monde. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/saturn/monde/reguläre-monde