Schwedische Musik, über die schwedische Musik aus vorchristlicher Zeit (bis zum 11. Jahrhundert) gibt es nur unzureichende Quellen, aus denen die Verwendung von primitiven Rasseln, Flöten, Hörnern und Bronze-Luren sowie ab

(31 von 215 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Von der höfischen Musik zum bürgerlichen Konzertleben

Eine aus Deutschland nach Schweden eingewanderte Musikerdynastie war es auch, die während der sog. Großmachtzeit (1611–1718) von ihrer Wirkungsstätte Stockholm aus maßgeblich die schwedische Musik prägte. Ihre Ära begann 1620 mit dem Sweelinck-Schüler Andreas (Anders) Düben d. Ä. (* 1597, † 1662), der ebenso wie sein Sohn

(44 von 316 Wörtern)

Goldenes Zeitalter und Romantik

Während der sog. Gustavianischen Zeit (1771–1809) erlebten die Künste eine Blütezeit. Äußerliches Zeugnis davon legen u. a. die Gründung der Stockholmer Musikakademie (1771) und der schwedischen Nationaloper ab, die 1773 mit »Thetis och Pelée« (deutsch »Thetis und Peleus«), der ersten Oper in schwedischer Sprache vom italienischen Hofkomponisten Uttini, eröffnet wurde. In den folgenden Jahren war die Reform des Musiklebens

(58 von 411 Wörtern)

Moderne

An der Schwelle zum 20. Jahrhundert stehen bereits die Werke von Wilhelm Peterson-Berger (* 1867, † 1942) mit ihren von der schwedischen Volksmusik inspirierten Liedern, den lyrischen Stücken für Klavier sowie seinen von R. Wagner beeinflussten Opern, unter denen »Arnljot« (1909) den Status einer Nationaloper einnahm. Zu seiner Generation gehören: Wilhelm Stenhammar (* 1871, † 1927; auch Pianist und Dirigent), der von spätromantischen Anfängen zu einer herb-schlichten, von der Volksmusik

(65 von 458 Wörtern)

Volks-, Pop-, Rock- und Jazzmusik

Neben der Kunstmusik existiert eine vielfältige Volks-, Pop-, Rock- und Jazzmusikszene. Die traditionsreiche Volksmusik, die in früheren Jahrhunderten fest im Lebensalltag verwurzelt war und sowohl die Arbeit (Hirtenmusik der Senner) als auch durch die Spielleute Feste

(36 von 255 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schwedische Musik. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/schwedische-musik