Die Kernenergie (umgangssprachlich auch Atomenergie) bezeichnet die in Atomkernen enthaltene Energie oder genauer derjenige Teil davon, der sich freisetzen lässt.

Ihre zivile Nutzung beruht ausschließlich auf der durch Neutronen induzierten (eingeleiteten) Kernspaltung, die 1938 von Otto Hahn und Friedrich Straßmann entdeckt und von Lise Meitner theoretisch erklärt wurde. Die induzierte Kernspaltung, die zunächst für Kernwaffen angewendet wurde, wird seit den 1950er-Jahren auch für zivile Zwecke genutzt.

Die zivile Nutzung der Kernenergie zur Erzeugung

(73 von 517 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Kernenergie. Energieverbrauch 1975 bis 2010 weltweit, bezogen auf die

(11 von 16 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Kernenergie. http://brockhaus.at/ecs/julex/article/kernenergie