Ein Molekül [französisch, von lateinisch moles »Masse«] ist ein Stoffteilchen, das aus mindestens zwei Atomen besteht, die durch kovalente Bindungen miteinander verknüpft sind. Moleküle können Einfach- und Mehrfachbindungen enthalten sowie nur aus gleichen oder auch unterschiedlichen Atomen bestehen.

Neben Salzen und Metallen bilden Moleküle eine große Stoffklasse in der Chemie. Für Atome ist es energetisch betrachtet besonders günstig, wenn sie die Oktettregel erfüllen. Das bedeutet, dass sie

(67 von 477 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mitwirkende

  • Elke Blanck
Quellenangabe
Brockhaus, Molekül. http://brockhaus.at/ecs/julex/article/molekul-chemie