Quarantäne [ka-; französisch, zu italienisch quaranta »vierzig«] ist die befristete räumliche Absonderung von Personen oder Tieren, die eine ansteckende Krankheit oder die Erreger einer solchen Krankheit übertragen könnten. Dies dient dem Schutz der Gesellschaft.

Um die Ausbreitung von Infektionskrankheiten zu verringern oder zu verhindern, greift man seit der Antike zu einem effektiven Mittel der Seuchenbekämpfung und isoliert

(57 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Quarantäne. http://brockhaus.at/ecs/julex/article/quarantäne-medizin