Kalif [von arabisch alīfah »Nachfolger«, »Stellvertreter«] der, -en/-en, Titel der Nachfolger Mohammeds als legitime weltlich-religiöse Führer der muslimischen Gemeinschaft. Der Herrschertitel lautete zuerst »Stellvertreter des Gottgesandten«, seit dem 8. Jahrhundert auch »Stellvertreter Gottes«; die offizielle Anrede war »Fürst der Gläubigen« (Amir al-muminin). Daneben wurde der Kalif auch als Imam (»Anführer«) betitelt.

Die Auseinandersetzung um die legitime Führung der Muslime prägte die Geschichte des Islam v. a. in der Frühzeit. Nach sunnitischer Auffassung galten die ersten vier Nachfolger Mohammeds (Abu Bakr

(77 von 606 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kalif. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/kalif-20