(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Die am 4. 12. 1982 vom Volkskongress verabschiedete Verfassung (mehrfach, zuletzt 2018, geändert) knüpft an die Verfassung von 1954 an. Die Wiederangleichung an die Verfassung von 1954 betrifft v. a. die konkreten Bestimmungen über die Struktur und die Befugnisse der Verfassungsorgane, der regionalen Verwaltungsinstanzen und des Justizapparats. Nach der Verfassung ist die Volksrepublik China ein sozialistischer Staat unter Führung der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh).

Die Verfassung enthält eine Aufzählung von Grundrechten und -pflichten unterschiedlicher Art sowie gewisse Formen der Kontrolle der staatlichen

(80 von 835 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge aus rotem Tuch zeigt im Obereck am Liek die Sternengruppe aus dem Wappen. Die Volksrepublik nahm die Farbsymbolik des kaiserlichen China für ihre

(24 von 168 Wörtern)

Parteien

Einzige Partei von Bedeutung ist die Kommunistische Partei Chinas (KPCh; gegründet

(11 von 61 Wörtern)

Gewerkschaften

Dachverband ist der Allchinesische Gewerkschaftsbund (gegründet 1925; mehr als 300 Mio. Mitglieder). Die hierunter

(14 von 95 Wörtern)

Militär

Die Volksbefreiungsarmee bilden die Streitkräfte der Volksrepublik China. Die Gesamtstärke der Wehrpflichtarmee (Dienstzeit 2 Jahre) beträgt inkl. Unterstützungskräften 2 Mio. Soldaten. Das Heer verfügt über etwa 1

(27 von 186 Wörtern)

Verwaltung

Territorial ist China in 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete (Guangxi Zhuang

(11 von 69 Wörtern)

Recht

China verfügt über eine jahrtausendealte Rechtskultur, deren Spuren bis ins 21. Jahrhundert vor Christi Geburt zurückführen. Der älteste Rechtskodex, der durch archäologische Funde unmittelbar belegt ist, datiert auf das Jahr 217 v. Chr. Das traditionelle chinesische Rechtsdenken war geprägt von der Kontroverse zwischen den Konfuzianern auf der einen und den Legisten auf der anderen Seite. Erstere

(55 von 391 Wörtern)

Bildungswesen

Oberste Bildungsbehörde des Landes ist das Ministerium für Bildungswesen. Im Zentrum der Bildungspolitik der letzten Jahrzehnte stand die Fortführung des Ende der 1970er-Jahre begonnenen (Wieder-)Aufbaus des Schul-, Berufsschul- und Hochschulwesens, das durch die Eingriffe der Kulturrevolution Mitte der 1960er-Jahre stark beschädigt worden

(42 von 300 Wörtern)

Medien

Sämtliche Medien (Presse, Hörfunk, Fernsehen, Onlinemedien) gehören in den staatlichen Hoheitsbereich. Oberste Aufsichtsbehörde für den gesamten Kommunikationsbereich ist das Informationsministerium. Alle Medien inkl. Internet werden mithilfe täglicher Direktiven zensiert und umfassend kontrolliert. Privater Satellitenempfang ist genehmigungspflichtig. Mobile Kommunikation ist weit verbreitet.  

Presse: Zuständige Behörde für die

(47 von 335 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.at/ecs/enzy/article/china-30/staat-und-recht